PRODUKTE

SPACETEC TS2: Der flexible Zweikanal-Scanner

Der SPACETEC TS2 setzt den Schwerpunkt auf Mobilität und schnelle Einsatzbereitschaft auch an schwer zugänglichen Stellen.

Durch den Aufbau auf einem Gleiswagen ist der TS2 auf Eisenbahn-Applikationen ausgerichtet. Er ist kompakt, von zwei Personen gut zu tragen und kann an jeder beliebigen Stelle ins Gleis eingesetzt werden.

Die Position des Gleismesswagens kann während der Fahrt kontinuierlich mit einem Tachymeter vermessen werden. Diese optionale Erweiterung ermöglicht neben der Georeferenzierung der gescannten Punktwolke auch eine Erfassung der Gleislage in einem Arbeitsschritt.


Die wichtigsten Merkmale sind:

Zwei Aufnahmekanäle simultan
Der TS2 stellt in einem Aufnahmevorgang eine Bild- aufnahme der Tunneloberfläche und eine drei- dimensionale Vermessung her.


Aufnahmewinkel 290°
Das Gewölbe des Tunnels wird vollständig erfasst. Auch die Sohle ist bis auf den Bereich des Gleises in der Aufnahme enthalten.


Auflösung 10.000 Punkte/360°
In 4 m Distanz zum Scanner wird bei einer Auflösung von 10.000 Scanpunkten pro Scanlinie ein Abstand von 2.5 mm zwischen Nachbarpunkten erreicht.


Spiegeldrehzahl 150 Hz
Die Spiegeldrehzahl ist eines der Merkmale, die für die Messgeschwindigkeit bestimmend sind.

Bei einer Drehzahl von 150 Hz sind auch Aufnahmen von größeren Objekten noch gut zu meistern.



Motorantrieb des Gleismesswagens
Der ansteckbare elektrische Antrieb ist eine große Hilfe bei der Messung. Er ist mit einem Handgriff an den Gleiswagen anzusetzen und bewegt diesen gleichmäßig mit der eingestellten Geschwindigkeit.

Die Geschwindigkeit kann stufenlos zwischen 0,5 und 5,0 km/h eingestellt werden.



Klappmechanismus für sicheren Transport
Der TS2 kann mitsamt Gleiswagen von zwei Personen getragen und ins Gleis gesetzt werden.

Der Scankopf mit seiner Tragesäule ist klappbar, so dass das Gerät schnell und sicher aus dem Gleis genommen werden kann.



Messung von Gleisdaten
Synchron zur Scanneraufnahme werden Spurweite und Überhöhung gemessen und aufgezeichnet.


Georeferenzierung als Zusatzoption
Kinematisch gemessene Tachymeterdaten werden synchron zu den Scandaten aufgezeichnet.

Speziell entwickelte Software ermöglicht eine flexible Auswertung der Tachymetrie und eine effektive Verknüpfung mit den Scandaten.



















Impressum   Datenschutz